Neuer Prior
Aufgrund seiner Vollendung des 70. Lebensjahres im Dezember 2004 hat P. Eugen Müller (links) seinen Rücktritt als Prior angeboten. Er war seit 1975 Subprior und seit 1986 Prior. Nach Erstellung eines Dreiervorschlages durch die Patres des Stiftes ernannte Abt Matthäus am 17. Februar 2005 P. Pius Maurer zum neuen Prior.

Auf Initiative von Stiftspfarrer P. Gottfried Steinböck und mit Hilfe großzügiger Spender wurde eine stark beschädigte Marienstatue restauriert und vor der Südfront des Stiftes aufgestellt. Früher hatte diese Marienstatue im Kirchenhof des Stiftes gestanden. Anlässlich des Erntedankfestes am 26. 9. 2004 segnete P. Gottfried die frisch restaurierte Statue.

Goldenes Priesterjubiläum

Vor 50 Jahren empfingen Emer. Abt Dr. Norbert Mussbacher und Emer. Superior P. Bernhard Steigenberger das Sakrament der Priesterweihe. Bischof Michael Memelauer hatte ihnen damals im Dom zu St. Pölten die Hände aufgelegt. Mit Dank für das viele, das Gott ihnen in diesen 50 Jahren geschenkt hat, feierten beide Jubilare am Samstag, 26. 6. 2004, um 15 Uhr in der Stiftsbasilika Lilienfeld unter Teilnahme vieler einen festlichen Gottesdienst. Hauptzelebrant und Festprediger beim Dankgottesdienst war Abt Petrus Steigenberger aus dem Stift Rein, also der leibliche Bruder von P. Bernhard. An diesem Fest nahm auch Abtpräses Gregor Henckel-Donnersmarck aus dem Stift Heiligenkreuz teil. Stellvertretend für viele hielt Bürgermeister Herbert Schrittwieser eine Festrede. Der musikalische Teil oblag dem Stifts-Chor unter der Leitung von Karen De Pastel. Der geistlichen Feier folgte eine Agape im Prälatenhof.
Dazu ein Foto:

Vorne stehen von links nach rechts: Jubilar P. Bernhard Steigenberger, Abt Petrus Steigenberger (Stift Rein) und Jubilar Emer. Abt Norbert Mussbacher Hinter diesen, von links nach rechts: Hw. Hr. Ladislaus Balász, P. Benedikt Blei, P. Othmar Hojlo (zum Teil verdeckt), Fr. Ignatius Strubl, P. Thomas Krista, Fr. Justin Minkowitsch, P. Gunther Ledel (zum Teil verdeckt), P. Maximilian Cordin, P. Alberich Enöckl, P. Alois Knabe, P. Prior Eugen Müller (hier leider ganz verdeckt), P. Ambros Weber (zum Teil verdeckt), P. Amadeus Degenhart, P. Sighard Schachner, P. Gottfried Steinböck, P. Pius Maurer, P. Norbert Buhl, Abt Matthäus Nimmervoll

Fronleichnam 2004: zunehmend regnerisch


Wallfahrt der Völker

Acht Nationen (Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Österreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn) begingen 2003/2004 den so genannten Mitteleuropäischen Katholikentag, um Christus als die Hoffnung Europas hervorzuheben. Seinen Höhepunkt erfuhr der Mitteleuropäische Katholikentag (www.katholikentag.at) am 22. Mai 2004 mit einem Festgottesdienst in Mariazell, mit der "Wallfahrt der Völker". Viele Pilger aus Polen, Slowakei, Tschechien und Österreich kamen bei ihrer An- und Abreise auch in Lilienfeld vorbei. Das Stift Lilienfeld, das an der alten Wallfahrerstraße, der "via sacra", zwischen Wien und Mariazell liegt, stellte 40 Plätze für die Nächtigung von Beichtpriestern aus verschiedenen mitteleuropäischen Ländern und einige weitere Betten für slowakische Seminaristen (aus der Diözese Zips) zur Verfügung. Abt Matthäus selbst übernahm die Aufgabe, die Gäste am 22. Mai um 3 Uhr früh zu wecken und beim Frühstück für den anstrengenden Tag zu motivieren; denn um 4 Uhr früh machten sich die Beichtpriester mit einem Bus bereits auf den Weg nach Mariazell. Obwohl es beim dortigen Gottesdienst sehr regnete und zum Teil schneite, erklärten viele Gläubige, die daran teilgenommen hatten, dass diese Wallfahrt der Völker ein eindrucksvolles Glaubensereignis war.

Am Donnerstag, 18. März 2004, hielt die Firma Riedel zusammen mit der Firma Leiner im Laienbrüderdormitorium eine Weinverkostung ab. Herr Riedel präsentierte exquisite Weine in verschiedenen Riedel-Gläsern.

Der Bürgermeister von Lilienfeld erhielt anlässlich seines 50. Geburtstages das Goldene Ehrenkreuz des Stiftes Lilienfeld. Das Foto zeigt den Bürgermeister inmitten einiger Patres des Stiftes:

von links nach rechts, stehend:
P. Norbert, P. Maximilian, P. Pius, P. Gunther, Bgm. Schrittwieser, P. Gottfried, P. Prior Eugen, Abt Matthäus;
sitzend: P. Bernhard und Emer. Abt Norbert