Das Weihnachtsfest, die Feier zur Geburt Christi unseres Erlösers, ist ein Höhepunkt im Kirchenjahr. Es lädt zur Freude, Hoffnung gerade auch inmitten der irdischen Probleme und mancher Ausweglosigkeiten ein. Nun ist erfüllt, was bei Jesaja steht: "Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf. Du erregst lauten Jubel und schenkst große Freude. ... Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt. Die Herrschaft liegt auf seiner Schulter; man nennt ihn: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens." (Jes 9,1f.5).
Ein reich gesegnetes Weihnachtsfest voll Frieden und Gnade wünschen die Patres des Stiftes Lilienfeld!

Der Advent ist die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten, eine besinnliche Zeit. In der Liturgie wird vor allem die alttestamentliche Sehnsucht nach Christus nachvollzogen, die mit einer großen Vorfreude auf das Fest der Geburt Christi verbunden ist.
Das Bild zeigt Abt Matthäus, wie er nach der Adventkranzweihe im Refektorium die erste Kerze des Adventkranzes entzündet.

Ein altes Kochbuch des Stiftes Lilienfeld aus der Zeit um 1900 wurde vor einiger Zeit entdeckt. Frau Dr. Ingrid Haslinger erklärte sich bereit, dieses Kochbuch zu transkribieren. Der Mandelbaum-Verlag führte die Neu-Auflage dieses Buches unter dem Titel "Klosterkulinarium" durch. Am Freitag, 2. Dezember 2011, fand eine Präsentation dieses Kochbuches unter der Leitung von Mag. Harald Schmid statt. Dabei konnten die Gäste, die zur Präsentation gekommen waren, auch zwei Suppen nach alten Stiftsrezepten kosten. Das "Klosterkulinarium" ist in der Stiftspforte erhältlich. Kloster Kulinarium
Frau Maria Gröbl stellte Anfang Dezember in der Volksschule den neuen Kinder-Stiftsführer vor. Kindgemäß, liebevoll und detailgetreu werden in diesem Stiftsführer die wichtigsten Räumlichkeiten des Stiftes den Kindern näher gebracht. Ein sehr gelungenes Kinderbuch.

Oktober 2011
AUSSTELLUNG


zyklus 6.0

KÜNSTLERISCHE NACHBARSCHAFTEN
ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS MITTELEUROPA
Niederösterreich • Friaul • Julisch Venetien • Veneto

SONIA D'ALESSANDRO IT EDUARD ANGELI A/IT BIRGIT GRASCHOPF A STEFANO GRAZIANI IT GUIDO GUIDI IT HERIBERT MADER A JOSEPH MARSTEURER A ANDREA PERTOLDEO IT EGON STRASZER A

Im Oktober 2011 konnte die 6. Staffel der Ausstellungsfolge "Zeitgenössische Kunst aus Mitteleuropa" besucht werden. Auch diesmal stand das Laienbrüder-Dormitorium als Ausstellungsfläche zur Verfügung.
25. September 2011
Rundfunkmesse
Die Rundfunkmesse des ORF auf "Ö Regional" kam am Sonntag, 25. 9. 2011, um 10 Uhr aus dem Stift Lilienfeld, wo sie im Rahmen des "Festival Musica Sacra" musikalisch gestaltet wurde. Prior P. Pius Maurer zelebrierte die hl. Messe. In seiner Predigt ermutigte er zur Umkehr, zu einem gelebten Christentum und zum Streben nach Einheit vor allem in der eigenen Kirche. Der Chor und das Orchester "Musica Sacra" aus dem Stift Lilienfeld und der Pfarre Wilhelmsburg brachten sich mit der Missa in G-Dur von Ignaz Joseph Pleyel in den Gottesdienst ein.

20. August 2011
PROFESS

Am Fest des hl. Bernhard, legte heuer Fr. Raphael Schütz OCist. die Feierliche Profess ab. In derselben Feier wurde auch das Goldene Profess-Jubiläum von P. Eugen Müller OCist. begangen.

14. Juli 2011
Baurechtsvertrag über ehemaligen Stiftsmaierhof
In einem feierlichen Notariatsakt in der Gemäldegalerie des Stiftes Lilienfeld unterschrieben am 14. Juli 2011 Abt Matthäus, Prior P. Pius Maurer, "Alpenland"-Obmann Engelbert Schragl und "Alpenland"-Prokurist Robert Rintersbacher einen Baurechtsvertrag, mit dem der Südtrakt des ehemaligen Stiftsmaierhofes von Lilienfeld der Wohnbaugenossenschaft "Alpenland" für eine Sanierung und den Einbau von Wohnungen übertragen wurde. Die Umbaumaßnahmen sollen ab dem Jahr 2012 durchgeführt werden.
3. Juli 2011
Eröffnung der 30. Sommerakademie
Am Sonntag, 3. Juli 2011, feierte
Bischof DDr. Klaus Küng im Rahmen der Eröffnung der heurigen 30. Sommerakademie Lilienfeld ein festliches Pontifikalamt in der Stiftsbasilika Lilienfeld. Dabei wurde die Messe in C-Dur (op. 86) von Ludwig von Beethoven gesungen.

Gedenkfeier zum 100. Geburtstag des Künstlers Prof. Fritz KÜFFER
Am 2. Juli 2011 fand in der Annakapelle von Schloss Kreisbach (Wilhelmsburg) eine Gedenkfeier zum 100. Geburtstag und 10. Todestag von Prof. Fritz Küffer statt. Abt Matthäus und Stadtpfarrer P. Alberich Enöckl hielten gemeinsam den Gedenkgottesdienst. Künstler und Schloss Kreisbach, mit der vom Kulturverein Kreisbach wunderschön restaurierten Annakapelle, verbindet ein langes Naheverhältnis zum Stift Lilienfeld. Bis Ende Oktober läuft noch die Ausstellung über das sakrale Schaffen des Künstlers in den Stiftsräumlichkeiten.
homepage fritz k├╝ffer
homepage kulturverein kreisbach

Die Veranstaltung begann im Freien, am sogenannten "LachOrt"

Gedenkgottesdienst mit musikalischer Unterstützung einer Bläsergruppe unter der Leitung von Franz Griesler


P. Herbert Douteil im Stift Lilienfeld

Anlässlich seines Goldenen Priesterjubiläums befindet sich der Missionar und Generalvikar der Diözese Cruzeiro do Sul (im Bundesstaat Acre, Brasilien) derzeit in Europa. Im Rahmen seiner Europa-Reise besuchte P. Herbert Douteil am 7. und 8. Juni 2011 das Stift Lilienfeld. P. Herbert Douteil hat sich nicht nur als Missionar, sondern auch als Wissenschafter große Verdienste erworben. 2010 konnte die von P. Herbert Douteil initiierte und zusammen mit weiteren Experten erstellte Edition der "Concordantiae Caritatis" des Ulrich von Lilienfeld veröffentlicht werden.
Am Foto ist zu sehen, wie P. Herbert Douteil das Original der "Concordantiae Caritatis" in Händen hält. Neben ihm stehen links Abt Matthäus, rechts die Stiftsarchivarin MMag. Irene Rabl und Prior P. Pius.
Berufungswallfahrt
Jedes Jahr veranstaltet das Stift Lilienfeld eine "Berufungswallfahrt", bei der besonders um geistliche Berufungen gebetet wird. Bei der heurigen Berufungswallfahrt feierte der Pfarrer von Obermeisling, P. Joachim Zítko OSB, den Wallfahrtsgottesdienst. In seiner sehr persönlich gehaltenen Predigt hob er die Wichtigkeit der geistlichen Berufungen hervor und betonte, dass jeder Mensch seine ihm eigene Berufung hat.

FIRMUNG 2011

Am Samstag, 4. Juni 2011, fand im Stift Lilienfeld eine Dekanatsfirmung statt. Abt Matthäus Nimmervoll vom Stift Lilienfeld konnte heuer 87 Firmlingen das Sakrament der Firmung spenden.


Abt Matthäus Nimmervoll
Sonderausstellung 100 Jahre Fritz KÜFFER
Kirchliche Ansichten und sakrale Bilder
Am Mittwoch, 1. Juni 2011, 19.30 Uhr wurde die Sonderausstellung im Stift Lilienfeld eröffnet. Abt Matthäus Nimmervoll konnte zur Eröffnungsfeier etwa 150 Kunstinteressierte begrüßen, unter ihnen Bezirkshauptmann Ernst Anzeletti, Bürgermeister Herbert Schrittwieser von der Stadtgemeinde Lilienfeld und Bürgermeister Choholka von der Stadtgemeinde Wilhelmsburg.
Der Direktor des Stadtmuseums St. Pölten, Thomas Pulle, hielt eine Einführung zum Kunstschaffen von Fritz Küffer.

Bezirkshauptmann-Stellvertreter Florian Morgenbesser, Bürgermeister von Wilhelmsburg Mag. Herbert Choholka, Josef Renz, Mag. Thomas Pulle, Bürgermeister von Lilienfeld Herbert Schrittwieser, Abt Matthäus Nimmervoll

Vor 100 Jahren wurde Fritz Küffer (1911-2001) geboren. Er war mit einigen Patres des Stiftes Lilienfeld gut bekannt. Fritz Küffer lebte in der dem Stift Lilienfeld inkorporierten Pfarre Wilhelmsburg. Die Kunstsammlung des Stiftes Lilienfeld enthält einige Werke von Fritz Küffer, darunter den Zyklus "Ansichten der Pfarreien des Stiftes Lilienfeld".
Die Ausstellung besteht aus 25 originalen Bildern Küffers und aus 30 Reproduktionen. Die Ausstellung ist von 1. Juni bis 31. Oktober 2011 im Rahmen einer Stiftsführung zu besichtigen.
Bezirksjägertag
Am Freitag, 29. April 2011, fand der Bezirksjägertag im Stift Lilienfeld statt. Abt Matthäus zelebrierte einen Festgottesdienst, auf den die einzelnen Programmpunkte des Bezirksjägertages im Veranstaltungstrakt des Stiftes folgten.

Besuch aus Zirc

Am Ostermontag, 25. April 2011, bereitete uns der erst kürzlich gewählte Abt Sixtus Dekany von der Zisterzienserabtei Zirc (Ungarn) mit seinem Besuch eine freudige Überraschung. Er fuhr dann weiter, um an der Benediktionsfeier für den neuen Abt von Stift Heiligenkreuz, Abt Maximilian Heim, teilzunehmen.

Abb.:
P. Konrad von Zirc, Abt Matthäus und Abt Sixtus von Zirc

OSTERN
Die Feier des Triduum Sacrum Paschale bildet den Höhepunkt des liturgischen Jahres. Vor allem die Osternacht (23. April 2011) wurde mit großer Feierlichkeit in der Stiftsbasilika begangen, und damit die Auferstehung des Herrn voll Freude gefeiert.
Konzert
Der Musikverein St. Pölten 1837 präsentierte am Donnerstag, 24. März 2011, im Dormitorium des Stiftes passend zur österlichen Bußzeit das Oboenkonzert in f-moll von Georg Philipp Telemann und das "Stabat mater" von Giovanni Battista Pergolesi.
Einkehrnachmittag
Am Samstag, 19. März 2011, nachmittags hielt P. Francesco Kohlmeyer COp (Kalasantiner aus Wien) einen Einkehrnachmittag im Stift Lilienfeld ab. Es nahmen etwa 70 Personen daran teil. P. Francesco hob die Bedeutung des Hinhörens und der Kontemplation hervor. Außerdem gab er den Teilnehmern wertvolle Gedanken zur Vorbereitung auf das Bußsakrament mit.
KELLERSTÜBERL
Der neue Pächter des Kellerstüberls macht mit origenellen Einfällen immer wieder auf sich aufmerksam. Er organisiert "Knödltage", ein "Italienisches Wochenende", ein "Schweizer-Wochenende" etc. Am Samstag, 12. März 2011, servierte er ein "Geburtstagsmenü". Geburtstag feiert an diesem Tag nämlich das Stift Lilienfeld. Laut einer mittelalterlichen Inschrift des 13. Jahrhunderts wurde das Stift Lilienfeld am 12. März 1202 gegründet.
Kinderfasching der Pfadfindergruppe
Am Sonntag, 27. Februar 2011, hielt die Pfadfindergruppe Lilienfeld ihren traditionellen Kinderfasching in Räumen des Stiftes ab.
Homepage
FESTMESSE
Am Mittwoch, 2. Februar 2011, feierte die Kirche das Fest "Darstellung des Herrn" und gleichzeitig den "Tag des geweihten Lebens". Abt Matthäus zelebrierte die Festmesse im Kapitelsaal. Zum Gottesdienst gehörte auch eine Lichterprozession mit den neu geweihten Kerzen durch den mittelalterlichen Kreuzgang des Stiftes.