Bewunderung für die selige Jungfrau und Gottesmutter Maria

Maria ist allen alles geworden. Weisen wie Unweisen machte sie sich zur Schuldnerin. Allen öffnete sie den Schoß der Barmherzigkeit, damit alle von ihrer Fülle empfangen: der Gefangene Befreiung, der Kranke Genesung, der Traurige Trost, der Sünder Verzeihung, der Gerechte Gnade, der Engel Freude, schließlich die ganze Dreifaltigkeit Ehre, die Person des Sohnes die menschliche Natur, so dass niemand ist, der sich vor ihrer Liebesglut verbergen könnte. (Bernhard von Clairvaux, O Asspt 2)

Wirst du im Strudel des Lebens hin und her geworfen, hast du keinen festen Boden mehr, denke an Maria und wende dein Auge nicht ab vom Glanz dieses Sternes. (Bernhard von Clairvaux, Miss 2,17)

 

  back